Die letzte Episode von Tchias Behind-The-Scenes Mini-Serie fokussiert sich ganz auf die Menschen von Neukaledonien

  • English
  • Fran√ßais
  • Deutsch
  • Espa√Īol
  • Nederlands
  • Italiano
  • Polski
  • –†—É—Ā—Ā–ļ–ł–Ļ


  • Pressemitteilung
     

    Die letzte Episode von Tchias Behind-The-Scenes Mini-Serie fokussiert sich ganz auf die Menschen von Neukaledonien

    – Lernt die Menschen kennen, die als Inspiration f√ľr die vielf√§ltigen Charaktere des Spiels dienten –

    LONDON Р2. Februar 2023 РDas Entwicklungsstudio Awaceb und der Publisher Kepler Interactive stellen heute die Menschen hinter dem Spiel vor. In der letzten Episode von Tchias Miniserie dreht sich alles um die Bewohnerinnen und Bewohner Neukaledoniens und die Kultur, die die Welt und Charaktere von Tchia inspiriert haben. 

     

    Awaceb wurde von zwei Kindheitsfreunden aus Neukaledonien gegr√ľndet und der kommende Titel des Studios „Tchia“ ist eine Liebeserkl√§rung an ihre Heimat. Die Spielwelt ist voller Einfl√ľsse aus Pflanzen- und Tierwelt des Archipels und viele Orte im Spiel haben ein direktes Vorbild in der echten Welt. Spielerinnen und Spieler werden auf ihrer Reise vielf√§ltigen Charakteren begegnen, die von Bewohnerinnen und Bewohnern der Inselgruppe in den Sprachen Neukaledoniens – Drehu und Franz√∂sisch – eingesprochen wurden. Hinzu kommen viele Elemente der neukaledonischen Musik, Kunst und Kultur.

    Tchia ist ein Open-World-Sandkasten, der dazu einl√§dt darin zu spielen. Erkundet mit der namensgebenden Heldin ‚ÄúTchia‚ÄĚ die Tiefen des Ozeans oder nutzt die einzigartige¬† Seelensprung-Mechanik, um euch auf eine tiefergehende Art mit der Spielwelt zu verbinden. So k√∂nnt ihr die Kontrolle √ľber Hunderte von Gegenst√§nden und mehr als drei√üig Tiere √ľbernehmen, was ganz neue M√∂glichkeiten der Erkundung bietet.¬†

    In Tchia ist jedoch nicht alles eitel pazifischer Sonnenschein. Die Heimatinsel von Tchia wurde von seltsamen Stoffwesen namen Maano √ľberrannt. Diese haben, auf Anweisung des b√∂sen Herrschers des Archipels, Tchias Vater entf√ľhrt. Ihr werdet alle Tricks nutzen m√ľssen, die das Spiel bietet, um ihn zu befreien. Aber vergesst bei all der Action nicht euch auszuruhen, die Szenerie zu genie√üen und ein paar Lieder auf der voll spielbaren Ukulele zum Besten zu geben.¬†

    Tchia soll noch im Fr√ľhjahr 2023 f√ľr PC, PlayStation 4 und PlayStation 5 erscheinen. F√ľr weitere Informationen surft man auf den leichten Wogen des Internet-Ozeans nach https://www.awaceb.com/tchia.

    Awaceb findet man auch an den folgenden Orten (folgen nicht vergessen): 
    Twitter: @awaceb
    Facebook: https://www.facebook.com/awaceb
    Instagram: https://www.instagram.com/awaceb/ 
    YouTube: @awaceb
    TikTok: https://www.tiktok.com/@awaceb


    √úber Awaceb:
    Awaceb ist ein kleines, 2016 gegr√ľndetes Studio mit Sitz in Montreal. Das erste Spiel des Studios war Fossil Echo, ein Story-getriebener 2D-Plattformer. Tchia, der neueste Titel von Awaceb, ist ein Liebesbrief an Neukaledonien, die Heimat der beiden Gr√ľndungsmitglieder.¬†¬†

    √úber Kepler Interactive:
    Kepler Interactive ‚Äď unter der F√ľhrung der Gr√ľnder von Kowloon Nights ‚Äď ist ein Entwicklungsstudio und Publisher und agiert nach dem Co-Ownership-Modell. Den Studios wird eine strategische F√ľhrungsrolle gegeben, w√§hrend sie ihr Spiel nach eigenem Ermessen entwickeln, ohne in ihrer Kreativit√§t eingeschr√§nkt zu sein. Die Partnerstudios von Kepler sind so vielf√§ltig wie talentiert, darunter A44 Games in Neuseeland, Alpha Channel und Timberline in Nordamerika, Awaceb, Ebb Software und Sloclap in Europa und Shapefarm in Asien. Kepler Interactive selbst hat seinen Sitz in London.

    Preview Codes
    Willst du eine Preview zu dem Spiel verfassen?

    Screenshots
     
     
     
     

    Trailer ansehen
    YouTube



    Presseanfragen
    F√ľr Presseanfragen oder Interviews kontaktiere bitte die Games-PR-Agentur Cosmocover per E-Mail oder Telefon: +49 (0) 170 965 2494